Skip to main content

Das Parlament wird heute durch ein Verfahren bestimmt auf das das Volk keinen Einfluss mehr hat.  Es werden Menschen gewählt, die die Belange des Volkes nur noch teilweise vertreten.

Das Volksparlement hat es sich zum Ziel gesetzt, dass die Belange des Volkes im Parlament wieder voll vertreten werden.

 

Der Begriff Parlament stammt aus dem französischen und ist von dem Wort «parler» abgeleitet, was reden oder sprechen bedeutet. Im Ursprung ist hier eine Gruppe von Menschen gemeint, die aus dem Volk stammt und für das Volk spricht. Dieser Begriff ist dann in die Politik übernommen worden. So bezeichnet man zwar die Gruppe der Parlamentarier als Volksvertreter, wobei jedoch immer offenkundiger ist, dass das Volk sich mit seinen Belangen nicht durch Parlamentarier und die Politik vertreten fühlt. Im übertragenen Sinn werden heute auch andere politische Versammlungen mit dem Begriff bezeichnet. Diese Versammlungen stellen jedoch keine vom Volk legitimierten Volksvertretungen dar.